"Hefte und Sticke regelrecht aus den Händen gerissen"

Über 70.000 Sticker verkauft: Bruckmühler Sammelalbum ein voller Erfolg

+
Bereits nach zehn Tagen hatte sich der erste Sammler gemeldet, der sein Heft voll hatte. Zwei weitere Sammler kurz darauf und die ersten Preise konnten übergeben werden.

Bruckmühl - Anfang April veröffentlichte der SV Bruckmühl sein Sammelalbum mit insgesamt 450 Stickern. Bereits nach zehn Tagen hatte der erste Sammler sein Album voll. „Die Resonanz ist wirklich überwältigend", fasst Abteilungsleiter Michael Straßer zusammen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mit einer Grillaktion samt Stickertauschtisch haben die Verantwortlichen der SV Bruckmühl Fußballer den Schlussspurt der Stickeralbumaktion eingeläutet. Nach knapp über drei Monaten nähert sich die Aktion nun dem Ende zu. Bis zum 30. Juni werden die letzten Bildchen und Alben noch beim Partner, dem REWE Martin Gruber Markt im Mangfallcenter Bruckmühl, zu kaufen sein. 

Aktuell blicken die Verantwortlichen auf eine stolze Anzahl von über 70.000 Sticker und knapp 300 verkauften Alben. Bereits nach zehn Tagen hatte sich der erste Sammler gemeldet, der sein Heft voll hatte. Zwei weitere Sammler kurz darauf und die ersten Preise konnten übergeben werden. 

Zudem läuft seit zwei Wochen die „Autohaus Mitteregger Top Elf Aktion“. Hier können alle Sammler einen Screenshot auf den Social-Media-Kanälen des Autohauses Mitteregger teilen und nehmen so an der Verlosung von fünf SVB-Supportyourteam Artikel teil die von der Familie Mitteregger gestiftet wurden. 

Seit zwei Wochen läuft die „Autohaus Mitteregger Top Elf Aktion“

Bruckmühls Abteilungsleiter Michael Straßer: "Sind absolut zufrieden"

„Die Resonanz ist wirklich überwältigend. In den ersten Tagen haben uns die Sammler Hefte und Sticke regelrecht aus den Händen gerissen und auch jetzt noch herrscht im ganzen Verein ein reger Austausch, damit jeder noch sein Album voll bekommt. Schade, dass unsere anderen Aktionen wie die Kickoff-Veranstaltung mit Lebendkicker Turnier sowie die Tauschbösen den Corona Kontaktbeschränkungen zum Opfer gefallen sind. Das wäre noch das Sahnehäubchen gewesen. Wir und unsere Partner vom REWE Martin Gruber Markt sind aber trotzdem absolut zufrieden“, fasst Abteilungsleiter Michael Straßer zusammen. Alle Einnahmen sollen der Jugendarbeit beim SVB zu Gute kommen.

Pressemitteilung SV Bruckmühl

Kommentare