Töging entführt drei Punkte

Mit ihrem Auswärtserfolg im Inntal-Stadion konnten sich die Töginger ein wenig Luft von der Abstiegszone verschaffen und sind mit 15 Zählern nun punktgleich mit der Mannschaft von Manfred Thaler. In der ersten Hälfte war es eine schlechte Begegnung zwischen den Raublingern und dem FC Töging, bei der man nur wenige Strukturen erkennen konnte. Die einzige nennenswete Chance war eine strammer Schuss von Ecker, den Torwart Taube mit einer Glanzparade abwehren konnte (12.). Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit begann ähnlich schwach wie die erste. Töging wachte durch einen Lattenknaller von Giesecke aus er zweiten Reihe auf und war fortan spielbestimmend (51.). Eine Viertelstunde nach diesem Hallo-Wach-Erlebnis schlugen die Gäste in Form von Goalgetter Baßlsperger dann doppelt zu. Mit seinen beiden Toren innerhalb von vier Minuten besiegelte der Töginger Torjäger die Heimniederlage der Raublinger. Nach den beiden Treffern ließ Töging schnell wieder nach und so hatte die Thaler-Elf in der Schlussphase noch einige dicke Chancen. So wie in der 87. Minute als Fabian Taube einen Schuss von Buchner aus elf Metern kalsse parierte. Das Tor von Töging schien wie vernagelt und so entführte der FCT die drei Punkte. bok/vog.

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Kommentare