Am Ende wurde es noch knapp

Eigentlich war der Auswärtsdreier schon in trockenen Tüchern.Türkspor Rosenheim ließ es am Ende nochmal spannend werden.

Die Innstädter mit dem besseren Start, Enver Ljoki mit dem ersten Tor nach zwölf Minuten. Au II also in Rückstand – und auch ab der 36. Minute mit einem Mann weniger, Emre Özturk wurde vorzeitig zum Duschen geschickt.

Zumindest im zweiten Spielabschnitt konnten die Rosenheimer Profit aus der Feldüberlegenheit ziehen: Ljoki und Kalemi trafen zum 0:2 bzw. 0:3. Die Partie eigentlich entschieden – eigentlich. Denn Au kam durch Lorenz Rother (75.). und Martin Rauscher (89.) wieder ran an Türkspor. Doch die Aufholjagd des ASV Au startete zu spät.

 

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.