Erster Punkt für Rohrdorf

Nach drei Spielen erlangt der TSV Rohrdorf den ersten Punkt in der neuen Saison. Ein gelungener Start in die neue Spielzeit ist dies dennoch sicherlich nicht. Die Gastgeber starteten sehr engagiert gegen das Team aus Kiefersfelden. Rohrdorf machte das Spiel, die Gäste agierten zunächst defensiv und abwartend. Nach 16 Minuten der erste gefährliche Angriff: Hoher Ball in den Kiefer-Strafraum, wo Nicolai Lotz völlig unbedrängt zum Abschluss kam - der Schütze setzte den Ball aber knapp neben den Pfosten. Die Mannschaft von Hugo Robl ließ in den ersten Minuten kaum Chancen zu und Rohrdorf war das gefährlichere Team. So auch in Minute 33: Hausstetters Freistoß aus etwa 25 Metern konnte Keeper Hilmer nur nach vorne abwehren. Die Gäste aus Kiefersfelden kamen am Turner Hölzl besser aus der Kabine: Ihnen gelang der Führungstreffer. Gerade erst eingewechselt gelang Thomas Sunder ein herrliches Tor: Er setzte den Ball genau ins Kreuzeck (52.). Doch die Antwort der Rohrdorfer ließ nicht lange auf sich warten: Lotz erhielt im 16-Meter-Raum den Ball, spielte einen Gegner aus und markierte aus etwa zehn Metern das 1:1. In der restlichen Spielzeit bekamen die 70 Zuschauer meist Sommerfußball bei sehr heißen Temperaturen zu sehen. Unterseher rettete per Glanzparade den Punkt, als Reheis einen strammen Flachschuss auf das Tor brachte. Das Unentschieden ging absolut in Ordnung. Rohrdorf sollte im nächsten Spiel gegen Riedering (Mittwoch) einen absolut wichtigen Dreier einfahren. (mbö/lin)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare