Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kein Sieger im Derby

Viele Wochen wurde auf dieses Spiel hingefiebert: Wenn der TSV Bernau und der TuS Prien aufeinandertreffen, dann ist es eines der Saisonhighlights für alle Beteiligten. Am Sonntag fand die Partie keinen Sieger.

Doch die Gäste aus Prien, in der Tabellen besser positioniert, starteten perfekt: Semmler mit dem 0:1 für den TuS. Noch vor dem Seitenwechsel gelang den Hausherren durch Conteh der Ausgleich zu einem wichtigen Zeitpunkt. Bernau, seit dieser Spielzeit mit neuem Trainer Sedlbauer an der Seitenlinie, ging sogar in Führung: Gregor Jell schoss schwarz-gelb in Front. Doch die Mannschaft von Harry Mayer kam nochmal ran, Anton Stix glich zehn Minuten vor Ende aus. Der erste Punktverlust der Priener - ausgerechnet im Derby.

Kommentare