Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ASV Kiefersfelden - SV Tattenhausen (1:3)

Tattenhausen auf Aufstiegskurs

Kreisklasse 1
+
ASV Kiefersfelden - SV Tattenhausen (1:3)

Am Sonntag trafen Kiefersfelden und Tattenhausen aufeinander. Das Match entschied der Sportverein Tattenhausen mit 3:1 für sich. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SV Tattenhausen heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Thomas Masberg mit dem 1:0 für den SVT zur Stelle (42.). Ein Tor auf Seiten des Sportverein aus Tattenhausen machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Fabian Wagner ließ sich in der 49. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für den ASVK. In der 67. Minute erzielte Florian Hofmann das 2:1 für den SV Tattenhausen. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Matthias Riedl, der das 3:1 aus Sicht des SV aus Tattenhausen perfekt machte (90.). Am Schluss gewann Tattenhausen gegen den ASV Kiefersfelden.

Kiefersfelden muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der ASV aus Kiefersfelden findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang sieben. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des Kiefersfeldener ASV liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 26 Gegentreffer fing. Der Allgemeine Sportverein Kiefersfelden verbuchte insgesamt vier Siege, drei Remis und vier Niederlagen.

Der SVT nimmt mit 22 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Beim SVT 1968 greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal neun Gegentoren stellen die Gäste die beste Defensive der Kreisklasse 1. Die Wood-for-Fun-Elf knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der SV Tattenhausen sechs Siege, vier Unentschieden und kassierte nur eine Niederlage.

Mit insgesamt 22 Zählern befindet sich das Team in Grün-Weiß voll in der Spur. Die Formkurve des ASVK dagegen zeigt nach unten.

Am kommenden Sonntag trifft der ASV Kiefersfelden auf den ASV Flintsbach, Tattenhausen spielt tags zuvor gegen den TuS Großkarolinenfeld.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare