Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV Breitbrunn-Gstadt - ASV Grassau

Duell der Gebeutelten

Vorbericht: TSV Breitbrunn-Gstadt - ASV Grassau
+
Vorbericht: TSV Breitbrunn-Gstadt - ASV Grassau

Der ASV Grassau will beim TSV Breitbrunn-Gstadt die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Am letzten Spieltag nahm der TSV Breitbrunn gegen den SV Nußdorf/Inn die sechste Niederlage in dieser Spielzeit hin. Jüngst brachte der TSV Brannenburg Grassau die siebte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei.

Breitbrunn steht aktuell auf Position zehn und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. 17:29 – das Torverhältnis der Heimmannschaft spricht eine mehr als deutliche Sprache. Daheim hat der Turnsportverein vom nördlichen Chiemseeufer die Form noch nicht gefunden: Die drei Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz.

Mit lediglich sieben Zählern aus zehn Partien steht der ASV auf dem Abstiegsplatz. Der Gast holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Vor allem die Offensivabteilung des ASV Grassau muss der TSV Breitbrunn-Gstadt in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Gegen Grassau soll für den TSV Breitbrunn das möglich werden, was in den letzten fünf Spielen verwehrt geblieben ist: ein dreifacher Punktgewinn. Die Vorzeichen sprechen für ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Kommentare