Vorbericht: TV Feldkirchen - SV Schloßberg-Stephanskirchen

Spannung vor dem Rückrundenauftakt

+
Vorbericht: TV Feldkirchen - SV Schloßberg-Stephanskirchen

Feldkirchen steht gegen Schloßberg eine schwere Aufgabe bevor. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der TVF auf eigener Anlage mit 0:1 dem SV Tattenhausen geschlagen geben musste. Letzte Woche gewann der SV Schloßberg-Stephanskirchen gegen den SB DJK Rosenheim II mit 2:0. Somit belegt der SVS mit 23 Punkten den dritten Tabellenplatz. Das Hinspiel hatte Schloßberg vor eigenem Publikum mit 3:0 für sich entschieden.

Dem TV Feldkirchen muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisklasse 1 markierte weniger Treffer als die Heimmannschaft. Der bisherige Ertrag von Feldkirchen in Zahlen ausgedrückt: drei Siege, drei Unentschieden und sieben Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der TVF in den vergangenen fünf Spielen.

Prunkstück des SVS ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 13 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Drei Niederlagen trüben die Bilanz des Gasts mit ansonsten sieben Siegen und zwei Remis. Der SV Schloßberg-Stephanskirchen ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Der TV Feldkirchen bekommt es mit einer harten Nuss zu tun. In der Fremde weiß Schloßberg bislang zu überzeugen. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Feldkirchen schafft es mit zwölf Zählern derzeit nur auf Platz zwölf, während der SVS elf Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt.

Der TVF geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte der TV Feldkirchen nämlich insgesamt elf Zähler weniger als der SV Schloßberg-Stephanskirchen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Kommentare