Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kreisklassist baut weiter auf die Jugend

Nach sieben Jahren in Rosenheim - Michael Kraxenberger kehrt nach Brannenburg zurück

Michael Kraxenberger (r.) wechselt zurück zu seinem Heimatverein TSV Brannenburg.
+
Michael Kraxenberger (r.) wechselt zurück zu seinem Heimatverein TSV Brannenburg.

Brannenburg - Der Kreisklassist TSV Brannenburg führt sein Konzept weiter und holt ein weiteres Eigengewächs zurück. Michael Kraxenberger wechselt vom SB DJK Rosenheim zu seinem Heimatverein.

Bis zur C-Jugend spielte Michael Kraxenberger beim TSV Brannenburg, dann wechselte er zum SB DJK Rosenheim. Dort sammelte er unter anderem Spielpraxis in der U19 Landesliga, in der vergangenen Saison kamen acht Einätze in der Herren-Landesliga hinzu. Nun ist das Abenteuer in Rosenheim für den 20-jährigen Verteidiger beendet und er kehrt zurück zu seinem Heimatverein.

Der TSV Brannenburg führt damit sein Konzept weiter, in der ersten Mannschaft auf Eigengewächse zu setzen. Bereits im Winter konnte man Torhüter Fabian Drechsel verpflichten, der zuvor drei Jahre lang für die SG Raubling/Nicklheim/Großholzhausen auflief (Plus-Artikel).

Am 1. August sind die Neuzugänge dann das erste Mal richtig gefordert: Um 17 Uhr gastiert der ASV Flintsbach zum Auftakt der neuen Kreisklassen-Saison im Sportpark Brannenburg.

dg

Kommentare