2. Mannschaft wurde vom Ligapokal zurückgezogen

Nach Corona-Fall: Einige Spieler des TV Feldkirchen treten nicht mehr an

Ein Fußball liegt auf dem Rasen
+
Fußball (Symbolbild)

Feldkirchen-Westerham - „Unsere 2. Mannschaft wurde mit sofortiger Wirkung vom Ligapokal zurückgezogen“, teilt der TV Feldkirchen mit. Hintergrund: Einige Spieler wollen nach einem positiver Corona-Fall innerhalb des Teams nicht mehr spielen.

Was es bei einem positiven Corona-Fall innerhalb der Mannschaft für Nachwirkungen hat, davon kann der TSV Emmering ein Lied singen. 15 Spieler mussten vor rund vier Wochen für 14 Tage in Quarantäne. Weil sich fünf Spieler eine solche Wiederholung beruflich nicht leisten können, wurde die Zweite vom Ligapokal abgemeldet. Zu einem ähnlichen Schritt sah sich auch der TV Feldkirchen gezwungen.

„Einige Spieler haben signalisiert nicht mehr spielen zu wollen“

„Unsere 2. Mannschaft wurde mit sofortiger Wirkung vom Ligapokal zurückgezogen“, teilt der Kreisklassist mit und erklärt die Entscheidung so: „Hintergrund der Maßnahme ist ein positiver Corona-Fall innerhalb der Mannschaft letzte Woche und die damit verbundenen Quarantänemaßnahmen, welche verständlicherweise nicht bei jedem Arbeitgeber auf Gegenliebe stoßen.“

Deshalb haben auch beim TV Feldkirchen einige Akteure dem Verein mitgeteilt, dass sie in der nächsten Zeit nicht mehr auflaufen werden. „Einige Spieler haben signalisiert nicht mehr spielen zu wollen“, so der Kreisklassist weiter, der aber auch eine gute Nachricht hat: „Die Testreihe unserer Spieler ergab gottseidank nur negative Ergebnisse.“

Damit ist nur noch die 1. Mannschaft im Ligapokal aktiv und die gewann am Sonntag deutlich mit 5:0 gegen den TSV Brannenburg. Damit hat der TV die perfekte Punktausbeute aus zwei Spielen einfahren und führt die Gruppe ein mit sechs Punkten vor dem ASV Flintsbach an.

ma

Kommentare