Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Nußdorf/Inn - TSV 1921 Bernau (5:0)

Bernau holt sich Watsche ab

SV Nußdorf/Inn - TSV 1921 Bernau (5:0)
+
SV Nußdorf/Inn - TSV 1921 Bernau (5:0)

Der SV Nußdorf/Inn zog dem TSV 1921 Bernau das Fell über die Ohren: 0:5 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gastes. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Nußdorf wusste zu überraschen.

Der Gastgeber bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, ein Unentschieden und sechs Pleiten.

Bernau taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen. Insbesondere an vorderster Front liegt beim TSV 1921 das Problem. Erst elf Treffer markierte das Team aus Bernau – kein Team der Kreisklasse 1 ist schlechter. Das Team der Gelb-Schwarzen musste sich nun schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da die Mannschaft in Gelb-Schwarz insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Defensiv läuft es bei beiden Mannschaften in dieser Spielzeit noch nicht rund. Sowohl der SVN (29) als auch der TSV 1921 Bernau (28) kassieren zu viele Gegentore. Das heutige Spiel war in dieser Hinsicht eine wohltuende Ausnahme für den SV Nußdorf/Inn. Das bisherige Schlusslicht, Nußdorf, verbessert sich durch den Erfolg auf Position zehn. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation von Bernau immens. Während der SVN am nächsten Mittwoch (14:00 Uhr) beim TV Feldkirchen gastiert, duelliert sich der TSV 1921 am gleichen Tag mit dem ASV Grassau.

Kommentare