Vorbericht: SV Riedering - TuS Großkarolinenfeld

Bei Riedering hängen die Trauben hoch

+
Vorbericht: SV Riedering - TuS Großkarolinenfeld

Am Sonntag trifft Riedering auf Großkarolinenfeld. Anstoß ist um 12:30 Uhr. Zuletzt kassierte der SVR eine Niederlage gegen den SV Schloßberg-Stephanskirchen – die vierte Saisonpleite. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Großkaro auf eigener Anlage mit 0:3 dem TV Feldkirchen geschlagen geben musste. Im Hinspiel fand sich beim Stand von 1:1 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des SV Riedering sind acht Punkte aus sechs Spielen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte das Heimteam lediglich einmal die Optimalausbeute.

In der Fremde sammelte der TuS Großkarolinenfeld erst vier Zähler. In der Verteidigung des Gasts stimmt es ganz und gar nicht: 38 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Der aktuelle Ertrag von Großkarolinenfeld zusammengefasst: dreimal die Maximalausbeute, drei Unentschieden und neun Niederlagen.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit in der unteren Hälfte der Tabelle. Riedering belegt mit 18 Punkten den zehnten Rang, während Großkaro mit sechs Zählern weniger auf Platz 13 rangiert.

Formal ist Großkarolinenfeld im Spiel gegen den SVR nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der TuS Großkarolinenfeld Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Kommentare