SV Schechen - SB DJK Rosenheim II (7:0)

SB Rosenheim II kommt nicht aus dem Keller

+
SV Schechen - SB DJK Rosenheim II (7:0)

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich der SV Schechen und die Reserve des SB DJK Rosenheim mit dem Endstand von 7:0. Schechen ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Nachdem die Gastgeber hinten nichts anbrennen ließen und vorne Kaltschnäuzigkeit bewiesen, ist der SVS weiter im Rennen um die vorderen Plätze. In der Defensive des SV Schechen griffen die Räder ineinander, sodass Schechen im bisherigen Saisonverlauf erst 14-mal einen Gegentreffer einsteckte. Der SVS verbuchte insgesamt sieben Siege, vier Remis und drei Niederlagen. Die letzten Resultate des SV Schechen konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

50 Tore kassierte der SB Rosenheim II bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der Kreisklasse 1. Die Gäste holten auswärts bisher nur vier Zähler. Mit lediglich fünf Zählern aus 14 Partien steht der SBR II auf dem Abstiegsplatz. Die Offensive des SB DJK Rosenheim II zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 19 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Der SB Rosenheim II musste sich nun schon elfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der SBR II insgesamt auch nur einen Sieg und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Der SB DJK Rosenheim II entschied kein einziges der letzten sieben Spiele für sich.

Am kommenden Sonntag trifft Schechen auf den TV Feldkirchen, der SB Rosenheim II spielt tags zuvor gegen den ASV Flintsbach.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Kommentare