Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Riedering - TuS Großkarolinenfeld (3:1)

Riedering seit fünf Spielen ohne Pleite – Krise von Großkarolinenfeld geht weiter

Kreisklasse 1
+
SV Riedering - TuS Großkarolinenfeld (3:1)

Riedering gewann das Freitagsspiel gegen Großkarolinenfeld mit 3:1. Als Favorit rein – als Sieger raus. Der SVR hat alle Erwartungen erfüllt.

Der Verein in Rot-Schwarz ging durch Christoph Kahl in der zwölften Minute in Führung. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Alexander Albert von Großkaro, der in der 15. Minute vom Platz musste und von Felix Egli ersetzt wurde. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Fabian Dodl das 1:1 zugunsten von Karo (40.). Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Julian Wilhelm auf Seiten des SV Riedering das 2:1 (43.). Noch vor der Halbzeit legte Kahl seinen zweiten Treffer nach (45.). Mit der Führung für Riedering ging es in die Kabine. Anstelle von Jakob Gaa war nach Wiederbeginn Helmut Huber für den TuS Großkarolinenfeld im Spiel. Am Ende heißt es: Ein Spiel mit zwei Halbzeiten von entgegengesetztem Unterhaltungswert. Während Durchgang eins von einem offenen Schlagabtausch geprägt war, fielen nach Wiederanpfiff keine Treffer mehr.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SVR in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Das Team in Rot-Schwarz präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 22 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Heimmannschaft. Sechs Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Riedering.

Großkarolinenfeld findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn. Mit erst 15 erzielten Toren hat der TuS aus Karo im Angriff Nachholbedarf. Zwei Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der TuS aus Großkaro derzeit auf dem Konto.

Der SVR wandert mit nun 18 Zählern auf dem Konto weiter auf dem Erfolgspfad, während die Welt von Großkaro gegenwärtig trist aussieht.

Am kommenden Sonntag tritt der SV Riedering beim TV Feldkirchen an, während der TuS Großkarolinenfeld einen Tag zuvor SV DJK Kolbermoor empfängt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare