Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Schloßberg-Stephanskirchen - SV Söchtenau (2:1)

Schloßberg gewinnt Spitzenspiel gegen Söchtenau

Kreisklasse 1
+
SV Schloßberg-Stephanskirchen - SV Söchtenau (2:1)

Der SV Söchtenau büßte mit der 1:2-Niederlage gegen den SV Schloßberg-Stephanskirchen die Tabellenführung ein. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. Im Hinspiel war Schloßberg mit 1:7 krachend untergegangen.

Josef Hofmann brachte Söchtenau in der zwölften Minute ins Hintertreffen. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. Andreas Linner versenkte den Ball in der 47. Minute im Netz des SV Schloßberg-Stephanskirchen. Simon Marold machte in der 67. Minute das 2:1 des Schloßberger Sportverein perfekt. Am Schluss schlug Schloßberg den SV Söchtenau mit 2:1.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der SV Schloßberg-Stephanskirchen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Das Team in Grün-Weiß erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Mit beeindruckenden 42 Treffern stellt Söchtenau den besten Angriff der Kreisklasse 1, jedoch kam dieser gegen Schloßberg nicht voll zum Zug. In den letzten fünf Partien ließ der SV Söchtenau zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich sieben.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher acht Siege ein.

Am Dienstag empfängt der SV Schloßberg-Stephanskirchen den ASV Kiefersfelden. Kommenden Samstag (14:00 Uhr) bekommt Söchtenau Besuch vom ASV Flintsbach.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare