Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Seeon-Seebruck - SpVgg Pittenhart (1:3)

Pittenhart auf Aufstiegskurs

Kreisklasse 1
+
SV Seeon-Seebruck - SpVgg Pittenhart (1:3)

Am Sonntag trafen der SV Seeon-Seebruck und die SpVgg Pittenhart aufeinander. Das Match entschied die Spielvereinigung Pittenhart mit 3:1 für sich. Auf dem Papier ging Pittenhart als Favorit ins Spiel gegen Seeon-Seebruck – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Die Fans der Heimmannschaft hatten im Hinspiel beim 3:2 einen Erfolg für die SpVgg bejubelt.

Nach nur 24 Minuten verließ Benedikt Koenig vom SVS das Feld, Jonas Raab kam in die Partie. Stefan Lukas brachte die SpVgg Pittenhart in der 28. Minute in Front. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (44.) traf Niklas Raab zum Ausgleich für den SV Seeon-Seebruck. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Mit einem Wechsel – Daniel Axthammer kam für Rafael Untermaier – startete Seeon-Seebruck in Durchgang zwei. Für das zweite Tor von Pittenhart war Philipp Linner verantwortlich, der in der 51. Minute das 2:1 besorgte. In der 75. Minute brachte Florian Neubauer das Netz für die Spielvereinigung aus Pittenhart zum Zappeln. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:1 zugunsten der Spielvereinigung von 1961.

Der SVS findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang acht. Der SV Seeon verbuchte insgesamt sieben Siege, ein Remis und sieben Niederlagen.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die SpVgg in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den ersten Tabellenplatz. Die Angriffsreihe der Spielvereinigung in Gelb und Schwarz lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 35 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Saisonbilanz des Team der gelb-schwarzen Spielvereinigung sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei neun Siegen und zwei Unentschieden büßten die Gäste lediglich drei Niederlagen ein.

Der SV Seeon-Seebruck verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 19.03.2022 beim SV Schloßberg-Stephanskirchen wieder gefordert. Die SpVgg Pittenhart trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf Schloßberg.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare