Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

„Ich bin schockiert“

Hammer bei Münchner Löwen: 1860 wirft Kapitän Mölders raus - Shitstorm im Netz

Hammer bei Münchner Löwen: 1860 wirft Kapitän Mölders raus - Shitstorm im Netz

Vorbericht: TSV Brannenburg - WSV Samerberg

Gelingt Samerberg die Wiedergutmachung?

Kreisklasse 1
+
Vorbericht: TSV Brannenburg - WSV Samerberg

Samerberg konnte in den letzten vier Spielen nicht punkten. Mit Brannenburg wartet am Samstag auch noch ein starker Gegner. Der TSV 1920 siegte im letzten Spiel gegen den SV Riedering mit 3:2 und liegt mit 23 Punkten weit oben in der Tabelle. Am vergangenen Spieltag verlor der WSV gegen den SV Söchtenau und steckte damit die zehnte Niederlage in dieser Saison ein.

Im Hinspiel hatte der TSV Brannenburg für klare Verhältnisse gesorgt und einen 5:2-Sieg verbucht.

Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Brannenburg holte daheim bislang vier Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich einmal. Der Defensivverbund des Turn- und Sportverein aus Brannenburg ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 13 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Sieben Erfolge, zwei Unentschieden sowie zwei Pleiten stehen aktuell für den TSV 1920 Brannenburg zu Buche.

Auf fremden Plätzen läuft es für den WSV Samerberg bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Mit lediglich vier Zählern aus zwölf Partien steht der Samerberger WSV auf dem Abstiegsplatz. Mit nur acht Treffern stellt der Wintersportverein Samerberg den harmlosesten Angriff der Kreisklasse 1. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der Samerberger Wintersportverein in den vergangenen fünf Spielen.

Die Hintermannschaft des WSV aus Samerberg ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des TSV 1920 mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.

Der TSV Brannenburg geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor Samerberg.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare