Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Neubeuern - SV Schloßberg-Stephanskirchen (1:3)

Schloßberg siegt und klettert

Kreisklasse 1
+
TSV Neubeuern - SV Schloßberg-Stephanskirchen (1:3)

Der TSV Neubeuern hat noch nicht so recht in die Saison gefunden. In den ersten drei Spielen ging das Team in Gelb-Schwarz kein einziges Mal als Sieger hervor. An diesem Spieltag verlor man 1:3 gegen den SV Schloßberg-Stephanskirchen.

In der Anfangsphase schaffte es keines der beiden Teams, sich eine Chance zu erarbeiten. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Lukas Paul sein Team in der 17. Minute. Benedikt Pongratz nutzte die Chance für Schloßberg und beförderte in der 37. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Zum Seitenwechsel ersetzte Bastian Seher vom SVS seinen Teamkameraden Eryk Dziduch. Simon Marold stellte die Weichen für den Schloßberger Sportverein auf Sieg, als er in Minute 56 mit dem 2:1 zur Stelle war. Patrick Cygan schoss die Kugel zum 3:1 für das Team in Grün-Weiß über die Linie (67.). Die 1:3-Heimniederlage von Neubeuern war Realität, als der Unparteiische die Partie letztendlich abpfiff.

Die Mannschaft in Gelb und Schwarz findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zehn.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der SV Schloßberg-Stephanskirchen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. In dieser Saison sammelte die Mannschaft in Grün und Weiß bisher zwei Siege und kassierte zwei Niederlagen.

Am Dienstag empfängt der TSVN den TV 1909 Obing. Schloßberg ist am Freitag (19:30 Uhr) beim TSV Brannenburg zu Gast.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare