Vorbericht: TuS Großkarolinenfeld - SV Schechen

Schechen schwächelt

Kreisklasse 1
+
Vorbericht: TuS Großkarolinenfeld - SV Schechen

Schechen will im Spiel bei Großkaro nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Letzte Woche gewann Großkarolinenfeld gegen den SC Frasdorf mit 2:1. Somit belegt der TuS Großkarolinenfeld mit 18 Punkten den 13. Tabellenplatz. Am vergangenen Sonntag ging der SVS leer aus – 0:3 gegen den SV Schloßberg-Stephanskirchen. Im Hinspiel siegte der SV Schechen bereits sehr deutlich mit 4:0.

Die Leistungssteigerung von Großkaro lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo Karo einen deutlich verbesserten fünften Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 13 ab. Die formschwache Abwehr, die bis dato 43 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des TuS aus Karo in dieser Saison. Die Bilanz des TuS aus Großkaro nach 19 Begegnungen setzt sich aus fünf Erfolgen, drei Remis und elf Pleiten zusammen.

Schechen bekleidet mit 32 Zählern Tabellenposition vier. Offensiv konnte dem Sportverein aus Schechen in der Kreisklasse 1 kaum jemand das Wasser reichen, was die 51 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Neun Erfolge, fünf Unentschieden sowie fünf Pleiten stehen aktuell für den Schechener Sportverein zu Buche. Mit dem Gewinnen tat sich der SV 1925 zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Das Aufeinandertreffen des TuS Großkarolinenfeld mit dem SVS steht unter klaren Vorzeichen. Während die Gäste in der Offensive beinahe nach Belieben treffen, hat Großkarolinenfeld in dieser Spielzeit ein handfestes Defensivproblem.

Dieses Spiel wird für Großkaro sicher keine leichte Aufgabe, da der SV Schechen 14 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare