Au auf Kurs

Der ASV AU II steht an der Tabellenspitze: Nach dem Patzer von Schlossberg in Riedering, reichte dem ASV eine ordentliche Leistung und er führt nun die Kreisklasse 1 an. In der ersten halben Stunde bekamen die Zuschauer kaum spannende Szenen zu sehen. Das Spiel plätscherte vor sich hin, die Akteure hielten sich meist nur im Mittelfeld auf. 35. Minute: Ein Freistoß von Sebastian Wierl aus dem Halbfeld wurde lang und länger, niemand erreichte mehr das Spielgerät, auch nicht Markus Unterseher, der den Ball nur noch aus den Maschen holen konnte. Nach dem etwas glücklichen Führungstreffer der Gäste zeigten die Hausherren aber Moral und dominierten zeitweise das Geschehen am Turner Hölzl. In der 41. sogar der Ausgleich: Lotz mit hoher Flanke auf Stephan Wiesböck, der direkt verwandlelte. Nach dem Seitenwechsel verschlief Rohrdorf aber den Wiederanpfiff und kam nicht so wach aus der Kabine wie der ASV: Dem gelang nämlich per Doppelschlag das 1:3, was auch für die Spielentscheidung sorgen sollte: Erst nutzte Alex Kurz einen Ballverlust der TSV-Hintermannschaft eiskalt aus und Manuel Martin zirkelte einen Freistoß kurz darauf elegant in das Rohrdorfer Tor. Die Hausherren verloren zudem Peter Unterseher aufgrund einer Notbremse. Au konnte nun einige Gänge zurückschalten und das Ergebnis verwalten. Die Gastgeber kamen zum Ende der Partie noch zu guten Chancen, es blieb aber beim Auer Auswärtssieg. Rohrdorf ist nun im Abstiegskampf angelangt. (mbö/lin)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare