ESV Rosenheim feiert nächsten Sieg

Mit einem letztlich klaren 5:2-Erfolg über den SV Riedering setzen die Eisenbahner ihren Weg vom Tabellenende fort. Dabei waren die Riederinger meist optisch überlegen, jedoch ohne klare Chancen. Anders die Gastgeber: Mit drei herrlichen Kombinationen führten sie zur Pause verdient mit 3:0.

In der 22. Minute köpfte Lukas Wölflick nach einer unglücklichen Abwehraktion gekonnt zum 1:0 ein, bereits sechs Minuten später verwandelte er auf Zuspiel von Gökan Kus zum 2:0 und kurz vor der Pause, in der 43. Minute köpfte Gökan Kus nach Flanke von Emrah Kapisiz von rechts zum  3:0-Pausenstand.

Nach der Halbzeit warf Riedering alles nach vorne und Stefan Anner gelang in der 59. Minute aus dem Gewühl heraus der Anschluss zum 3:1. Die Eisenbahner wackelten, als Christoph Karl mit einem Gewaltschuss aus 16 Metern ESV- Torwart Matthias Enderle in der 70. Minute überraschte.

Doch in der 85. Minute nützte Gökan Kus einen Konter und schob nach Hereingabe von Markus Hacke aus rechter Position zum entscheidenden 4:2 ein. Den Schlusspunkt setzte Hacke mit einem verwandelten Elfmeter in der 90. Minute.

Pressemitteilung ESV Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare