Schloßberg zu inkonsequent

Während die letzte Begegnung zwischen dem TuS Großkarolinenfeld und dem SV Schloßberg eindeutig an letztere Mannschaft ging, zeigten die Gastgeber diesmal Kampfeswille und sicherten sich somit zuhause einen Punkt. Schloßberg agierte von Beginn an mit gewohnt starken Kombinationen, doch Karo stand geschlossen kompakt und so sprangen für die Gäste in der ersten Spielhälfte nur zwei Chancen heraus. Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag. Nach eher ungefährlichen Querspielereien im Mittelfeld kam ein überraschender Pass in die Tiefe zum abseitsverdächtig stehenden Michael Hoffmann, der Schlussmann Alexander Hefele keine Chance ließ – 0:1 (48. Minute). Nur zwei Spielminuten später kämpfte sich der TuS erfolgreich Richtung Strafraum. Der abschließende Schuss sprang einem Schloßberger vom Fuß an die Hand, woraufhin Referee Richard Gottwald auf Strafstoß entschied. Michael Krauss verwandelte den etwas glücklichen Elfmeter souverän zum 1:1-Ausgleich. Es dauerte einige Zeit bis Schloßberg sich wieder fing, doch in der Schlussviertelstunde drehten sie nochmal richtig auf. Die Hausherren wehrten die vielen Angriffe durch kompakte Teamleistung erfolgreich ab und hatten sogar noch Möglichkeiten die Partie für sich zu entscheiden.

(sre/gro)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare