Torschütze sieht rot

Viel schlechter hätte es zu Anfang gar nicht laufen können für den SC Frasdorf. In Pang gerieten die Chiemgauer bereits nach vier Minuten durch Thomas Mooslechner in Front, ehe er sogar in Minute 22 den nächsten Treffer markierte.

Frasdorf aber weiter bemüht, auch etwas Zählbares mitzunehmen: Heinrich nur wenige Minuten später mit dem Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel traf Markus Lex für den SVP. Der Torschütze brachte es in der Folge fertig, binnen fünf Minuten zwei gelbe Karten zu sehen. Pang noch über 20 Minuten in Unterzahl - und nur noch knapp vorne: Denn Simon Weber erzielte noch den Treffer zum Anschluss. Dennoch geht Frasdorf leer aus - 3:2.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare