Babensham setzt ein dickes Ausrufezeichen

Der TSV Babensham hat mit dem deutlichen 4:0-Heimsieg über den SV Waldhausen ein Ausrufezeichen gesetzt. Einzig und alleine SVW Keeper zeigte eine ordentliche Leistung und verhinderte Schlimmeres.

Babensham agierte von Beginn an engagiert und zweikampfstark und so fiel in der zwölften Minute der völlig verdiente Führungstreffer, durch Stephan Scheitz.

Zehn Minuten später erhöhte die Heimelf auf 2:0.Tobias Aimer nickte nach Vorarbeit von Rainer Maier ein.

Waldhausens Leistungsträger wie Martin Lochner und Andreas Hilger wurden von den Babenshamern Verteidigern weitestgehend in Schach gehalten und konnten dem sonst so starkem Offensivspiel keinen Antrieb geben.

In Minute 35. Erhöhte der Gastgeber auf 3:0, dieses Mal nutzte David Sturm eine Unachtsamkeit eiskalt aus.

Babensham hätte in der Folgezeit mehrere Tore machen können, doch SVW Keeper Reiter betrieb Schadensbegrenzung.

Den letzten Treffer der Partie erzielte Eduard König nach einer Stunde.

Die einzigen Chancen für Waldhausen vergaben Richard Hauser und Sebastian Rost. (mar/kir)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare