Quotienten-Regel in der Kreisklasse 2

Edling würden 0,18 Punkte auf Amerang fehlen: „Für uns unfassbar bitter”

Darf sich über den Aufstieg mit seiner Mannschaft freuen: SV Amerangs Trainer Slaven Jokic.
+
Dürfte sich bei einem Abbruch und der Anwendung der Quotienten-Regel über den Aufstieg mit seiner Mannschaft freuen: SV Amerangs Trainer Slaven Jokic.

Die Anwendung der Quotientenregel bei einem Abbruch der Saison 2019/21 würde für Verschiebungen innerhalb der Tabelle sorgen. In der Kreisklasse 2 hätte der SV Amerang eine Vorsprung von 0.18 Punkten auf den DJK SV Edling und würde aufsteigen. Der aktuelle Tabellenführer Obing würde auf Platz drei zurückfallen. beinschuss.de hat Stimmen der drei Vereinsvertreten eingefangen.

Amerang/Edling/Obing - Der Saison-Abbruch im bayerischen Amateurfußball ist unausweichlich. Da der Lockdown im Freistaat verlängert wurde und bis zum 3. Mai kein flächendeckender Trainingsbetrieb möglich ist, kann die Saison 2019/21 nicht mehr bis zum 30. Juni zum Abschluss gebracht werden. Der BFV, der eine endgültige Entscheidung aufgrund offener Rechtsfragen noch nicht formell beschlossen hat, will sich aber noch ein Meinungsbild der Vereine einholen.

Obing verliert die Tabellenspitze - Amerang würde aufsteigen

Um Auf- und Absteiger zu ermitteln, wird nach Paragraf 93, der im vergangenen Jahr neu eingeführt wurde, die Quotientenregel herangeführt. Dies hat zur Folge, dass es Gewinner und Verlierer geben wird. beinschuss.de hat dafür exemplarisch einmal die Kreisklasse 2 im Kreis Inn/Salzach unter die Lupe genommen.

Mit Blick auf die aktuelle Tabelle führt der TV Obing mit 39 Punkten, doch mit nur zwei Zählern Abstand und drei Spielen weniger belegt der SV Amerang den zweiten Tabellenplatz. Zudem mischt noch der SV Maitenbeth, der wie Obing 20 Spiele auf dem Konto hat, mit 36 Punkten als Dritter im Aufstiegskampf mit, genauso wie der SV DJK Edling, der aus 17 Partien 34 Punkte sammelte und Tabellenvierter ist.

Bei einem Abbruch der Spielzeit und der Anwendung der Quotientenregel kommt aber Bewegung in die Tabelle, wobei der SV Amerang der große Gewinner wäre. Mit einem Quotienten von 2.18 wäre der SVA Meister und würde in die Kreisliga aufsteigen, der aktuell Führende TV Obing würde auf den dritten Rang zurückfallen. Der große Verlierer wäre der SV DJK Edling, der mit einem Quotienten von 2.00 Zweiter im Abschlussklassement wäre, 0,18 Punkte hinter Amerang.

Wenn die Quotienten-Regel greift: Das wären die Auf- und Absteiger in allen vier Kreisklassen.

Edlings Trainer Maier: „Niemand kann etwas dafür“

“Für uns wäre das natürlich unfassbar bitter”, sagt Edlings Trainer Michael Maier im Gespräch mit beinschuss.de. Denn der SV DJK hat bislang noch kein direktes Duell gegen Amerang ausgetragen. “Das Hinspiel haben wir verschoben und jetzt haben wir wohl keine Chance mehr”, so Maier weiter, “wir haben nach dem Re-Start unseren Job gemacht, alle Spiele gewonnen und wären gegen Amerang ebenbürtig gewesen. Am Ende würde uns jetzt ein Spiel fehlen.” 

Aufgrund dieser Konstellation findet Maier die Regelung nicht ganz fair, betont aber auch: “Niemand kann etwas dafür. Der Verband nicht, die Ameranger nicht und wir auch nicht. Dann halt nächstes Jahr.”

Amerangs Coach Jokic: „Dass wir aufsteigen, ist sportlich nicht unverdient“

Ganz anders dagegen ist die Gemengelage beim SV Amerang. “Wir würden profitieren”, gibt Trainer Slaven Jokic gegenüber beinschuss.de zu, fügt aber direkt an: “Dass wir aufsteigen würden, ist sportlich nicht unverdient. Wir haben uns diese Position über die Saison hinweg hart erarbeitet.” 

Der Coach betont aber auch, dass er die Saison am liebsten regulär zu Ende gespielt hätte. “Für mich als Sportler wäre es am Besten gewesen, wir hätten das auf dem Platz sportlich geklärt”, so Jovic, “dennoch dürften wir uns als Verein und die Mannschaft am Ende freuen.”

Obings Abteilungsleiter Plank: „Zumindest steigt unserer Zweite auf“

Auch der TV Obing hätte die Entscheidung am liebsten auf dem Platz ausgetragen. “Es hilft aber nichts”, sagt Abteilungsleiter Josef Plank auf Nachfrage von beinschuss.de. “Dennoch wären wir nicht ganz glücklich.” 

Plank geht nicht davon aus, dass eine neue Saison ab August ohne Probleme ausgetragen werden kann und plädiert deshalb, die Saison über den 30. Juni hinaus zu verlängern. “Zumindest würde unsere 2. Mannschaft in die A-Klasse aufsteigen”, so der Abteilungsleiter.

ma

Kommentare