Eiselfing ringt Vogtareuth nieder

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen wirklich hart umkämpften, aber dringend benötigten Dreier holte der TSV Eiselfing im Spiel gegen den SV Vogtareuth. Die Gastgeber waren im ersten Durchgang die bessere Mannschaft, hatten aber große Probleme, sich Torchancen zu erspielen. Die beste Möglichkeit in der ersten Hälfte hatten die Gäste aus Vogtareuth, als Tobias Kufner aus acht Metern knapp vorbeizielte. In der zweiten Hälfte gingen die Hausherren dann schnell in Führung: Florian Zoßeder wurde via Flanke von Müller bedient und brachte das Leder aus acht Metern im Tor unter. Eiselfing verlegte sich nun komplett aufs Kontern und überließ den Vogtareuthern das Spielfeld. Diese waren nun optisch überlegen, konnten sich aber keine Torchancen erspielen und verzweifelten an der stabilen Eiselfinger Defensive. Somit blieb es am Ende beim 1:0-Sieg für den TSV. (tsv/ste)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare