Emmering mit wichtigem Auswärtserfolg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV Emmering kann sich durch den enorm wichtigen Auswärtsdreier in Waldhausen ein 4-Punktepolster auf Forsting verschaffen. Die Partie benötigte keinerlei Anlauf Zeit und beide Teams gingen durch die tabellarische Situation höchstes Tempo, wobei die Grün-Weißen aus Emmering Zweikampfstärker waren und somit in der 12. Spielminute verdient in Führung gingen. Torschütze war Martin Thurnhuber, der einen Fehler von Martin Kirmaier eiskalt ausnutzte. Die Heimelf nahm von nun an  die Zweikämpfe besser an und erspielte sich prompt die erste gute Gelegenheit, Martin Lochner vertändelte das Leder in der 25. Minute allerdings kläglich. Die Emmeringer fokussierten ihr Spiel auf Konter und setzten die brandgefährlichen Christoph Kirchlechner und Thurnhuber immer wieder gut in Szene. Mit dem 1:0 für Emmering ging es in die Kabine. Nach dem Pausentee versuchte der Gastgeber zu erzielen, jedoch fand man kein Mittel um die herausragenden Max Gressierer und Michi Maier zu überlisten. Beide Innenverteidiger verloren laut Martin Lochner keinen Zweikampf. Martin Lochner fügte noch hinzu das er selten gegen so einen starken Verteidiger ran musste. Das entscheidende Tor fiel durch ein Eigentor in der 75. Spielminute. Unglücksrabe war Martin Kailer, dem nach einem Eckball das Leder an sein Knie sprang und von dort in das Gehäuse eintrudelte. Zwei Minuten vor Spielende hätten die Waldhauser den Ehrentreffer erzielen können, doch Alex Mitter setzte den Ball zwei Meter freistehend  am Tor vorbei. (mar/loc)

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare