Feldkirchen mit Last-Minute-Ausgleich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im ersten Mangfallderby seit über 3 Jahren, standen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Beide Mannschaften waren mit je einem Unentschieden und einer Niederlage mehr schlecht als recht gestartet und somit hieß es bereits am 3ten Spieltag "Verlieren verboten"!Vor rund 150 Zuschauer am Feldkirchner Karl-Weigl-Platz, war beiden Mannschaften in der 1.Halbzeit die Nervosität anzumerken. Der teilweise sinnflutartige Regen, tat sein übriges dazu und so blieben richtige Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Einzig nennenswerte Aktion, war ein Hackenversuch von TV-Stürmer Axel Schuldes, der in dieser Situation aber lieber quer auf den mitgelaufenen Sturmpartner gespielt hätte.Mit einem 0:0 ging es in die Pause.In der 2.Hälfte hatte der SVB den besseren Start auf seiner Seite und verzeichnete bereits in der 56.Minute den erlösenden Führungstreffer durch Maxi Gürtler.Feldkirchen wirkte nach dem Gegentreffer kurz geschockt, konnte sich aber rasch fangen und immer wieder gefährlich nach vorne kombinieren, ohne jedoch den entscheidenden Pass in die Spitze zu spielen.So resultierte die gefährlichste Situation aus einer Standardsituation, der präzise Kopfball vom letztjährigen Toptorschützen Anderl Fietz konnte allerdings gerade noch auf der Linie geklärt werden.Von nun an war es ein Spiel mit offenem Visier, Feldkirchen musste den Ausgleich erzielen und so hatte die Guntow-Truppe immer wieder gefährliche Kontermöglichkeiten, die aber vom starken Keeper Klaus zunichte gemacht wurden.So dauerte es bis in die Nachspielzeit, dann allerdings überschlugen sich die Ereignisse fast:In Minute 94 gab es einen Freistoß für den TVF, den Marcus Künzner gefährlich vors Tor hob und dort von Thomas Festl mit dem Kopf zum umjubelten Ausgleich über die Linie gedrückt wurde.Anschließend wurde es hektisch, nach dem Anstoß verloren die Bruckmühler sofort den Ball, Feldkirchen spielte schnell nach vorne, der Angriff wurde durch ein rüdes taktisches Foul der Bruckmühler unterbunden. Den fälligen Freistoß brachte Thomas Festl Richtung Bruckmühler Gehäuse und wurde von Anderl Fietz nur um Haaresbreite am linken Torpfosten vorbeigeköpft.Unter dem Strich eine gerechte Punkteteilung, die aber beiden Mannschaften nicht weiterhilft und man im Tabellenkeller feststeckt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare