Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Beide Teams vergaben gute Torchancen

Kein Sieger im Kellerduell: Schnaitsee und Eiselfing teilen sich die Punkte

Der TSV Schnaitsee holte einen Punkt beim Tabellennachbarn TSV Eiselfing.
+
Der TSV Schnaitsee holte einen Punkt beim Tabellennachbarn TSV Eiselfing.

Der TSV Schnaitsee muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Im Auswärtsspiel gegen den TSV Eiselfing holten die Fernsehturmkicker beim torlosen Remis zumindest einen Punkt. Nach dem Schlusspfiff haderten aber beide Teams mit den vergebenen Chancen.

Schnaitsee - Beim Duell der beiden Kellerkinder entwickelte sich eine recht lebhafte Partie, wobei die Gäste aus Schnaitsee zunächst feldüberlegen waren. Man erzielte auch zwei Tore, doch beide wurden wegen vermeintlichen Abseitsstellungen zurückgepfiffen – das hatte nicht jeder so gesehen.

Waldmann hatte die erste gefährliche Chance für Schnaitsee

Eiselfing wachten dann mit fortlaufender Spieldauer auf und hatte ihrerseits ebenfalls gefährliche Abschlüsse. Den Versuch von Julian Mayr aus kurzer Distanz konnte Torwart Herbst aber parieren. Die restlichen Abschlüsse der Gastgeber fielen zu harmlos aus und waren so leichte Beute für den Schnaitseer Schlussmann.

Der zweite Durchgang zeigte zunehmend dominant werdende Gastgeber. Zahlreiche Abschlüsse prägten das Bild, wobei den ersten richtig gefährlichen mit Bernd Waldmann ein Schnaitseer hatte. Sein misslungener Klärungsversuch wurde von Torhüter Herbst unschädlich gemacht.

Schnaitsee scheiterte vom Punkt - beide Teams haderten mit vergebenen Chancen

In der 70. Spielminute erhielten die Fernsehturmkicker, bei einem seltenen Vorstoß, einen schmeichelhaften Strafstoß zugesprochen, welchen aber Konrad Seidinger parieren konnte. Als dann kurz darauf Thomas Unterpointner alleine auf das Heimtor zusteuerte und auf tiefen Geläuf nur ein Schüsschen zustande brachte, hatte die Sonnenhuber-Elf ihr Pulver endgültig verschossen und verloren komplett den Faden.

Eiselfing drückte, Schnaitsee verteidigte irgendwie das 0:0. Erneut war es Keeper Herbst der den Grün-Weißen den Führungstreffer verwehrte. Jakob Schuster hatte aus spitzen Winkel wuchtig abgezogen. Als dann auch noch Kapitän Stefan Schuster dem Schnaitseer Schlussmann in der Schlussminute genau in die Arme köpfte stand das torlose Remis fest. Beide Mannschaften haderten nach dem Spiel mit den vergebenen Chancen.

PM TSV Schnaitsee

Kommentare