Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Uns gehen die Spieler aus“

Nächster Notarzteinsatz: Schnaitsee verliert in Forsting und drei weitere Spieler

Der TSV Schnaitsee geht derzeit auf dem Zahnfleisch daher.
+
Der TSV Schnaitsee geht derzeit auf dem Zahnfleisch daher.

Der TSV Schnaitsee musste sich am vergangenen Wochenende dem SV Forsting-Pfaffing mit 0:1 geschlagen geben. Viel Zeit zum Durchatmen bleibt dem Aufsteiger allerdings nicht, denn bereits am Mittwoch kommt es zum Nachholspiel gegen Pittenhart. Dabei fehlen Schnaitsee zahlreiche Spieler.

Ersatzgeschwächt trat die Truppe von Markus Sonnenhuber in Forsting an. Bereits nach einer Spielminute gingen die Gastgeber in Führung. Ein Einwurf konnte nicht verteidigt werden, über Umwege gelangte der Ball zu Martin Reich, welcher überlegt abschloss.

TSV Schnaitsee ließ beste Chancen liegen

Von diesem Nackenschlag ließen sich die Schnaitseer nur wenig beeindrucken und übernahmen ab da an die Spielkontrolle. Trotz guter Ausgleichschancen konnte man keinen Treffer erzielen. Max Herbst scheiterte ebenso wie Thomas Unterpointner an Heimkeeper Marco Gnatzy. Forsting hatte durch eine direkte Ecke, welche Torwart Herbst klärte, noch eine Möglichkeit vor der Halbzeit.

Durchgang zwei war ein Ebenbild des Ersten. Schnaitsee spielte, Forsting verteidigte. Erneut erspielten sich die Fernsehturmkicker gute Chancen, doch man brachte den Ball einfach nicht im Tor unter.

In der Schlussphase kam es dann knüppeldick für die Gäste: Zunächst wurde Max Herbst nach einem nicht rotwürdigen Foulspiel mit glatt Rot des Feldes verwiesen und in den Schlussminuten kugelte sich Martin Edlmann die Schulter aus. Zudem verletzte sich Stürmer Tobias Fritz am Fuß.

Nachholpartie gegen Pittenhart unter der Woche

Doch für die Fernsehturmkicker geht es am Mittwoch gleich weiter. So startet man den zweiten Versuch das Spiel gegen Pittenhart auszutragen. Das eigentlich am zweiten Spieltag angesetzte Spiel wurde nach der schweren Knieverletzung von Lukas Lamprecht abgebrochen (wir berichteten).

Personell kommt der heimische TSV nun absolut auf dem Zahnfleisch daher: Zu den Langzeitausfällen Tobias GmeindlEric Löffelmann und Lukas Lamprecht gesellt sich nun auch Martin Edlmann. Zudem fehlt Max Herbst rotgesperrt. Elias Altenweger und Pat Konhäuser weilen im Urlaub, Tobias Fritz fällt mit Bänderverletzung aus. Eine Verletztenliste, die man qualitativ kaum ersetzen kann und auf Grund der Anzahl auch quantitativ schön langsam in Schwierigkeiten gerät. Anpfiff in Schnaitsee ist um 19:30 Uhr.

PM TSV Schnaitsee

Kommentare