Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kreisklassist sucht ab sofort einen Nachfolger

Neuer Trainer gesucht: Magro und Kolbermoor gehen zur Winterpause getrennte Wege

Will den SV-DJK Kolbermoor zurück in die Kreisliga führen: Trainer Dennis Magro.
+
Ist nur noch bis Winterpause Trainer des SV-DJK Kolbermoor: Dennis Magro.

Trotz der 0:2-Niederlage am Samstag gegen den SV Schechen bleibt der SV-DJK Kolbermoor zumindest bis Sonntag Tabellenzweiter und liegt damit gut im Rennen um den Wiederaufstieg in die Kreisliga. Im neuen Jahr muss allerdings ein neuer Trainer die Mission weiterführen.

Kolbermoor - Nachdem der in München wohnende Dennis Magro den Verein davon in Kenntnis gesetzt hat, dass er auf Grund des Aufwands in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen kann, trennen sich die Wege des SV-DJK Kolbermoor und seinem Trainer in beidseitigem Einvernehmen bereits in der Winterpause.

Die Verantwortlichen werden nun in Ruhe eine Nachfolger suchen

Man einigte sich, dass eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr zwingend angestrebt wird, obwohl der im letzten Jahr verpflichtete Magro gute fachliche Qualitäten hat, die ihn sicherlich auch für höhere Ligen befähigen.

Die Verantwortlichen werden nun in Ruhe mit der Suche nach einem Nachfolger beginnen, der die bisher erfolgreiche Arbeit von Dennis Magro mit der noch jungen Mannschaft fortsetzen möchte. Der SV-DJK bevorzugt es dabei, künftig noch stärker auf den eigenen Nachwuchs setzen. 

PM SV-DJK Kolbermoor

Kommentare