Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV seit zehn Spielen sieglos

Trotz guter Leistung: Schnaitsee geht auch gegen Top-Team Griesstätt leer aus

Die Luft wird enger: Der TSV Schnaitsee steht nach zehn Spielen bei nur zwei Punkten
+
Die Luft wird enger: Der TSV Schnaitsee steht nach zehn Spielen bei nur zwei Punkten.

Am vergangenen Samstag empfing der TSV Schnaitsee auf heimischer Anlage mit dem DJK-SV Griesstätt eine Spitzenmannschaft der Kreisklasse. Die seit zehn Spielen sieglosen Fernsehturmkicker mussten sich nach großem Kampf mit 0:2 geschlagen geben.

Schnaitsee - Die hochgehandelten Gäste kamen in Durchgang eins nicht wirklich zur Entfaltung. Schnaitsee verteidigte gut, Griesstätt hatte kaum gefährliche Torraumszenen.

In der Offensive sorgte die Sonnenhuber-Elf für den ein oder anderen Aufreger, doch weder Martin Edlmann noch Manuel Stocker konnten Zählbares herausschießen. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Ott mit der Führung für die Gäste

Nach der Pause drückten zunächst die Gäste, ohne wirklich gefährlich zu werden. Am gefährlichsten wurde ein Lenz-Kopfball nach einer Ecke. Anschließend kamen auch die Gastgeber wieder vermehrt vor das Gästegehäuse.

Man hatte durch Bernd Waldmann und erneut Manuel Stocker wieder gute Chancen, welche aber erneut nicht im Tor landeten. In der anbrechenden Schlussphase ging die Lenz-Elf mit dem ersten Schuss aufs Tor in Führung. Die Gastgeber ließen sich von einem schnell ausgeführten Freistoß überrumpeln, als Josef Ott frei vor Herbst zur Führung traf.

Standardsituation besorgte den 2:0-Endstand

Oberbauer, Schluck und Co. warfen nochmal alles nach vorne, so wirklich gefährlich wurde man aber nicht mehr. Griesstätt hatte jetzt mehrfach Raum zu kontern und einige Abschlüsse, für das 2:0 musste aber erneut eine Standardsituation herhalten, als Georg Lenz nach einer Ecke einköpfte.

Letztlich eine ärgerliche Niederlage, da man Griesstätt größtenteils im Griff hatte. Die Gäste gewannen schlussendlich in abgezockter Spitzmannschaftsmanier.

PM TSV Schnaitsee

Kommentare