DJK SV Griesstätt - SV Söchtenau (1:2)

Dritte Pleite von Griesstätt in Serie

Kreisklasse 2
+
DJK SV Griesstätt - SV Söchtenau (1:2)

Der SV Söchtenau verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen den DJK SV Griesstätt. Den großen Hurra-Stil ließ Söchtenau vermissen. Am Ende stand jedoch ein knapper Erfolg zu Papier. Im Hinspiel hatte der Söchtenauer Sportverein mit einem 1:0 die Punkte daheim behalten.

Am Ende hieß es für den Sportverein aus Söchtenau: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg bei Griesstätt.

Der SVG steht nach allen Spielen auf Platz neun und befindet sich damit im unteren Mittelfeld. Die Offensive des Sportverein aus Griesstätt überzeugte in dieser Saison überhaupt nicht. Mit nur 26 Treffern ist die Angriffsleistung noch verbesserungswürdig. Zum Saisonabschluss kommt der Griesstätter Sportverein auf sechs Siege, vier Unentschieden und acht Niederlagen. Mit der Leistung der letzten Spiele vor dem Saisonende wird der Griesstätter SV alles andere als zufrieden sein. Vier Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

Der SVS holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Das Team vom Barweg rief diese Saison immer wieder gute Leistungen ab und belohnte sich am Ende mit dem dritten Tabellenplatz. Damit dürften die Gäste in der nächsten Spielzeit oben ein Wort mitreden wollen. Mit beeindruckenden 45 Treffern stellt der Söchtenauer SV den besten Angriff der Kreisklasse 2. Im gesamten Saisonverlauf holte das Team in Gelb-Schwarz neun Siege und sechs Remis und musste nur drei Niederlagen hinnehmen. Die letzten Resultate der Mannschaft der Gelb-Schwarzen konnten sich sehen lassen – elf Punkte aus fünf Partien.

Nächster Prüfstein für den DJK SV Griesstätt ist auf gegnerischer Anlage der SV Amerang (Samstag, 14:00 Uhr). Der SV Söchtenau misst sich am gleichen Tag mit dem TV 1909 Obing.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare