Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DJK-SV Oberndorf - TSV 1880 Wasserburg II (3:2)

Oberndorf schlägt Wasserburg II

Kreisklasse 2
+
DJK-SV Oberndorf - TSV 1880 Wasserburg II (3:2)

Der DJK-SV Oberndorf und die Zweitvertretung des TSV 1880 Wasserburg boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 3:2. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Guiseppe Costanzo sein Team in der elften Minute. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Schiedsrichter die Akteure in die Pause. Markus Stein sicherte Oberndorf nach 49 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Andreas Schwinghammer ließ sich in der 54. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:1 für den Oberndorfer Sportverein. Dominik Lindlmeier machte in der 57. Minute das 3:1 des Oberndorfer SV-DJK perfekt. Mit dem 2:3 gelang Costanzo ein Doppelpack – an der Niederlage änderte dies jedoch auch nichts mehr (90.). Schließlich strich der SVO die Optimalausbeute gegen Wasserburg II ein.

Der DJK-SV Oberndorf findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun. Die Mannschaft in Weiß und Blau musste schon 17 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Das Team in Weiß-Blau erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler.

Beim TSV 1880 II präsentierte sich die Abwehr angesichts 19 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (17). Die Zweite der Wasserburger holte auswärts bisher nur einen Zähler. Trotz der Schlappe behält die Reserve der Wasserburger den achten Tabellenplatz bei. Die letzten Auftritte der Zweite des TSV aus Wasserburg waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Als Nächstes steht für Oberndorf eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den DJK-SV Edling. Der TSV 1880 Wasserburg II tritt bereits drei Tage vorher gegen den FC Maitenbeth an.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare