Vorbericht: TSV Emmering - SV Söchtenau

SV Söchtenau: Drei Punkte sollen her

+
Vorbericht: TSV Emmering - SV Söchtenau

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr trifft der TSV Emmering auf den SV Söchtenau. Beim DJK-SV Oberndorf gab es für Emmering am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:2-Niederlage. Söchtenau dagegen gewann das letzte Spiel gegen den SV Vogtareuth mit 4:3 und belegt mit 23 Punkten den neunten Tabellenplatz. Im Hinspiel fand sich beim Stand von 3:3 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

Mit 40 Zählern führt der TSV 1958 das Klassement der Kreisklasse 2 souverän an. Aufgrund seiner Heimstärke (7-3-0) wird der Gastgeber diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte das Team der Grünen lediglich einmal die Optimalausbeute. Der Defensivverbund des TSV Emmering steht nahezu felsenfest. Erst 21-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner.

Die Trendkurve des SVS geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang zwölf, mittlerweile hat man Platz drei der Rückrundentabelle inne. Der Gast erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler. Der Aufsteiger musste schon 41 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore.

Mit elf Siegen siegte Emmering genau so häufig, wie der SV Söchtenau in dieser Spielzeit verlor. Damit dürfte auch klar sein, wer in dieser Partie den Ton angeben will. Die Offensive des TSV 1958 kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert die Mannschaft der Grün-Weißen im Schnitt. Mit dem TSV Emmering trifft Söchtenau auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Kommentare