FC Maitenbeth - ASV Rott/Inn (3:2)

FC Maitenbeth im Aufwärtstrend

FC Maitenbeth - ASV Rott/Inn (3:2)
+
FC Maitenbeth - ASV Rott/Inn (3:2)

Der FC Maitenbeth und der ASV Rott/Inn lieferten sich ein spannendes Spiel, das 3:2 endete. Die Ausgangslage sprach für Maitenbeth, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte der Gastgeber mit 1:0 gewonnen.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FCM in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Sechs Siege, sechs Remis und drei Niederlagen hat der FC Maitenbeth derzeit auf dem Konto. Sechs Spiele ist es her, dass Maitenbeth zuletzt eine Niederlage kassierte.

Rott holte auswärts bisher nur einen Zähler. Mit lediglich elf Zählern aus 14 Partien steht der Gast auf dem Abstiegsrelegationsrang. Die formschwache Abwehr, die bis dato 33 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des ASV in dieser Saison. Nun musste sich der ASV Rott/Inn schon neunmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Rott baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Am nächsten Sonntag (12:30 Uhr) reist der FCM zum SV Ramerberg, tags zuvor begrüßt der ASV Rott/Inn den SV Söchtenau vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 14:30 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare