Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FC Maitenbeth - SpVgg Pittenhart (0:4)

FCM am Boden

FC Maitenbeth - SpVgg Pittenhart (0:4)
+
FC Maitenbeth - SpVgg Pittenhart (0:4)

Mit einem 4:0-Erfolg im Gepäck ging es für die SpVgg Pittenhart vom Auswärtsmatch beim FC Maitenbeth in Richtung Heimat. Die Beobachter waren sich einig, dass Maitenbeth als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Im Hinspiel hatte Pittenhart keinen Zweifel an der eigenen Klasse aufkommen lassen und das Duell mit 4:1 gewonnen.

Wo beim FCM der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 14 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Die Misere des Heimteams hält an. Insgesamt kassierte der Aufsteiger nun schon sieben Niederlagen am Stück. Mit nun schon neun Niederlagen, aber nur vier Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des FC Maitenbeth alles andere als positiv. In der Tabelle liegt der Fußball-Club aus Maitenbeth nach der Pleite weiter auf dem elften Rang.

Durch den klaren Erfolg über Maitenbeth ist die SpVgg weiter im Aufwind. Mit dem Erfolg in der Tasche rutscht die SpVgg Pittenhart im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Der FCM verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 24.03.2019 den SV Söchtenau. Pittenhart trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den TV 1909 Obing.

Kommentare