SV Ramerberg - DJK-SV Oberndorf (2:7)

Negativserie bei Ramerberg

+
SV Ramerberg - DJK-SV Oberndorf (2:7)

Der DJK-SV Oberndorf erteilte dem SV Ramerberg eine Lehrstunde und gewann mit 7:2.

Ramerberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,4 Gegentreffer pro Spiel. Die Heimmannschaft findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Die formschwache Abwehr, die bis dato zwölf Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des SVR in dieser Saison. Ein Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des SV Ramerberg bei. Ramerberg wartet schon seit vier Spielen auf einen Sieg.

Bei Oberndorf präsentierte sich die Abwehr angesichts zwölf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (15). Der Gast holte auswärts bisher nur drei Zähler. Trotz des Sieges fiel der SVO in der Tabelle auf Platz fünf. Drei Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des DJK-SV Oberndorf.

Für den SVR steht als Nächstes ein Gastspiel auf dem Programm. Es geht gegen den SV Amerang (Dienstag, 19:30 Uhr). Nächsten Sonntag (14:30 Uhr) kommt es zum Aufeinandertreffen von Oberndorf mit dem DJK SV Griesstätt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Kommentare