Vorbericht: SV Söchtenau - ASV Rott/Inn

Söchtenau will oben dranbleiben

+
Vorbericht: SV Söchtenau - ASV Rott/Inn

Am kommenden Samstag um 14:00 Uhr trifft Söchtenau auf Rott. Mit einem 3:3-Unentschieden musste sich der SVS kürzlich gegen den ASV Rott/Inn zufriedengeben. Zuletzt spielte Rott unentschieden – 3:3 gegen den SV Söchtenau.

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für Söchtenau wie am Schnürchen (5-1-0). Die Angriffsreihe der Heimmannschaft lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 33 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Der SVS verbuchte sieben Siege, vier Unentschieden und drei Niederlagen auf der Habenseite.


Auf des Gegners Platz hat der ASV noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst einem Zähler unterstreicht. Der Gast holte aus den bisherigen Partien drei Siege, zwei Remis und neun Niederlagen. Zuletzt gewann der ASV etwas an Boden. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte der ASV Rott/Inn in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss Rott diesen Trend fortsetzen.

Insbesondere den Angriff des SV Söchtenau gilt es für den ASV Rott/Inn in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Söchtenau den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Rott schafft es mit elf Zählern derzeit nur auf Platz 13, während der SVS 14 Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt.


Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den SV Söchtenau, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz von Söchtenau erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des ASV.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.




Kommentare