SpVgg Pittenhart - SV Schechen (1:5)

SpVgg bleibt Schießbude der Kreisklasse 2

+
SpVgg Pittenhart - SV Schechen (1:5)

Mit einem 5:1-Erfolg im Gepäck ging es für den SV Schechen vom Auswärtsmatch bei der SpVgg Pittenhart in Richtung Heimat.

Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen Schechen – Pittenhart bleibt weiter unten drin. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr der SpVgg im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die zwölf kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisklasse 2.

Der SVS fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Zwar hat die Tabelle zum gegenwärtigen Saisonzeitpunkt noch wenig Gewicht, doch wird man es beim Gast wohlwollend zur Kenntnis nehmen, dass der Sportverein aus Schechen mit diesem Sieg die letzte Position im Klassement abgegeben hat und nun auf Platz elf steht.

Die Defensivleistung der SpVgg Pittenhart lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den SV Schechen offenbarte Pittenhart eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Die Lage der SpVgg bleibt angespannt. Gegen Schechen musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben. Nächster Prüfstein für die SpVgg Pittenhart ist am Samstag, den 01.09.2018 (15:00 Uhr) auf gegnerischer Anlage der ASV Rott/Inn. Einen Tag später (15:00 Uhr) misst sich der SVS mit dem SV Amerang.

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Kommentare