Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SpVgg Pittenhart - SV Ramerberg (2:1)

Heider schießt Pittenhart zum Sieg

Kreisklasse 2
+
SpVgg Pittenhart - SV Ramerberg (2:1)

Ein Tor machte den Unterschied – die SpVgg Pittenhart siegte mit 2:1 gegen den SV Ramerberg. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für Pittenhart.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Jakob Linner brach für die SpVgg den Bann und markierte in der 67. Minute die Führung. Johannes Forthomme war zur Stelle und markierte das 1:1 von Ramerberg (82.). Jonas Heider versenkte die Kugel zum 2:1 (84.). Am Schluss gewann die SpVgg Pittenhart gegen den SVR.

Pittenhart nimmt mit 24 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Die Offensivabteilung der Spielvereinigung Pittenhart funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 26-mal zu. Die Spielvereinigung aus Pittenhart knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte das Heimteam sieben Siege, drei Unentschieden und kassierte nur zwei Niederlagen. Die Spielvereinigung von 1961 erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Der SV Ramerberg holte auswärts bisher nur sieben Zähler. Den Kampf um die Klasse geht die Elf aus Ramerberg in der Rückrunde von der neunten Position an. Die Stärke des Ramerberger Sportverein liegt in der Offensive – mit insgesamt 23 erzielten Treffern. Vier Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen hat der Sportverein aus Ramerberg derzeit auf dem Konto. Die Lage des Ramerberger SV bleibt angespannt. Gegen die SpVgg musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Am kommenden Sonntag trifft die SpVgg Pittenhart auf den TuS Traunreut (14:00 Uhr), Ramerberg reist tags zuvor zum SV Forsting-Pfaffing (16:00 Uhr).

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare