Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: SpVgg Pittenhart - TSV Eiselfing

Pflichtaufgabe für Pittenhart

Kreisklasse 2
+
Vorbericht: SpVgg Pittenhart - TSV Eiselfing

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht Eiselfing am Sonntag im Spiel gegen die SpVgg mächtig unter Druck. Gegen den SV Seeon-Seebruck war für die SpVgg Pittenhart im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Zwar blieb der TSV 1966 nun seit sechs Partien ohne Sieg, aber gegen den TSV 1926 Schnaitsee trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 0:

0-Remis.

Offensiv konnte Pittenhart in der Kreisklasse 2 kaum jemand das Wasser reichen, was die 19 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

Auf fremden Plätzen läuft es für den TSV Eiselfing bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere vier Zähler. Wo beim Kleeblatt der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die acht erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft.

Mit der SpVgg hat Eiselfing – von einer Defensivschwäche geplagt – eine schwere Aufgabe vor der Brust. Die SpVgg Pittenhart erzielte in dieser Saison bereits 19 Treffer und gehört zu den besten Offensivteams der Liga. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der TSV 1966 schafft es mit fünf Zählern derzeit nur auf Platz elf, während Pittenhart zehn Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt. Mit vier Siegen gewann die SpVgg genauso häufig, wie der TSV Eiselfing in dieser Spielzeit verlor. Damit dürfte auch klar sein, wer in dieser Partie den Ton angeben will. Bei der SpVgg Pittenhart sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ die Spielvereinigung Pittenhart das Feld als Sieger, während Eiselfing in dieser Zeit sieglos blieb.

Drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz von Pittenhart. Der TSV 1966 hat also eine harte Nuss zu knacken.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare