Vorbericht: SV Ramerberg - DJK-SV Edling

Edling schielt nach oben

Kreisklasse 2
+
Vorbericht: SV Ramerberg - DJK-SV Edling

Am Sonntag bekommt es Ramerberg mit Edling zu tun, einem Kontrahenten, der auf einer Welle des Erfolgs reitet. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich der SVR kürzlich gegen den DJK-SV Oberndorf zufriedengeben. Letzte Woche gewann der DJK-SV Edling gegen den ASV Rott/Inn mit 5:2. Damit liegt der DJK-SV mit 31 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Im Hinspiel fuhr Edling gegen den SV Ramerberg die Punkte bereits durch einen 3:1-Erfolg ein. Ein gutes Omen für das anstehende Rückspiel?

Im Tableau ist für Ramerberg mit dem neunten Platz noch Luft nach oben. Die Elf aus Ramerberg musste schon 46 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Die Bilanz des Ramerberger Sportverein nach 19 Begegnungen setzt sich aus sechs Erfolgen, fünf Remis und acht Pleiten zusammen. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der Sportverein aus Ramerberg nur einen Sieg zustande.

Auf fremden Plätzen läuft es für den DJK-SV bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere fünf Zähler. Zu den neun Siegen und vier Unentschieden gesellen sich beim Team von der Ebrach drei Pleiten. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – 13 Punkte aus den letzten fünf Partien holte die Mannschaft von der Ebrach.

Die Hintermannschaft des SVR ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des DJK-SV Edling mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.

Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht das Team in Gelb-Schwarz als Favorit ins Rennen. Der SV Ramerberg muss alles in die Waagschale werfen, um gegen Edling zu bestehen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare