Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Ramerberg - FC Maitenbeth (1:1)

Kirchlechner rettet Punkt in letzter Minute

Kreisklasse 2
+
SV Ramerberg - FC Maitenbeth (1:1)

Am Mittwoch trennten sich der SV Ramerberg und der FC Maitenbeth unentschieden mit 1:1.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für Ramerberg und Maitenbeth ohne Torerfolg in die Kabinen. Dass der FCM in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Christian Sigl, der in der 84. Minute zur Stelle war. Kurz vor dem Ende des Spiels jubelte Michael Kirchlechner mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer in der 90. Minute, der einen Gleichstand herbeiführte. Letzten Endes wurde im Aufeinandertreffen des SVR mit dem FC Maitenbeth kein Sieger ermittelt.

Ein Punkt reichte dem SV Ramerberg, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun vier Punkten steht die Elf aus Ramerberg auf Platz fünf.

Maitenbeth ist mit fünf Punkten aus drei Partien gut in die Saison gestartet.

Ein Sieg, ein Remis und eine Niederlage tragen zur Momentaufnahme von Ramerberg bei.

Der Ramerberger Sportverein hat am Sonntag Heimrecht und begrüßt SV DJK Kolbermoor. Der FCM empfängt schon am Sonntag den TSV Eiselfing als nächsten Gegner.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare