Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Ramerberg - SV Seeon-Seebruck (0:4)

Seeon-Seebruck demontiert Ramerberg

Kreisklasse 2
+
SV Ramerberg - SV Seeon-Seebruck (0:4)

Der SV Ramerberg blieb gegen den SV Seeon-Seebruck chancenlos und kassierte eine herbe 0:4-Klatsche. Seeon-Seebruck ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Ramerberg einen klaren Erfolg.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Alexander Seil brachte den SVR per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 58. und 76. Minute vollstreckte. Für das 3:0 des SVS sorgte Tobias Schindler, der in Minute 78 zur Stelle war. Sebastian Axthammer stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 4:0 für den SV Seeon her (88.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug der SV Seeon-Seebruck den SV Ramerberg 4:0.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko bei Ramerberg. Die mittlerweile 26 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Die Elf aus Ramerberg findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang neun.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Seeon-Seebruck in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Seeon. Insgesamt erst elfmal gelang es dem Gegner, den Gast zu überlisten. Seit sechs Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den Sportverein aus Seeon-Seebruck zu besiegen.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Nächster Prüfstein für den SVR ist die SpVgg Pittenhart (Sonntag, 14:00 Uhr). Der SV Seeon-Seebruck misst sich am selben Tag mit dem TuS Traunreut (14:30 Uhr).

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare