Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Ramerberg - SV Vogtareuth (2:2)

Ramerberg rückt auf Platz sieben vor

Kreisklasse 2
+
SV Ramerberg - SV Vogtareuth (2:2)

Am Sonntag trennten sich der SV Ramerberg und der SV Vogtareuth unentschieden mit 2:2. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider.

Beim Abpfiff durch den Referee stand es zwischen Ramerberg und Vogtareuth pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Beim SVR präsentierte sich die Abwehr angesichts 22 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (19). Für die Elf aus Ramerberg gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Der Ramerberger Sportverein erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Der SVV ist seit drei Spielen unbezwungen.

Mit diesem Unentschieden verpasste der Sportverein aus Ramerberg die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle verbesserte sich der SV Ramerberg trotzdem und steht nun auf Rang sieben. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Am kommenden Samstag trifft Ramerberg auf den SV Söchtenau, der SV Vogtareuth spielt am selben Tag gegen den TuS Traunreut.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare