Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Söchtenau - SV Ramerberg (0:3)

Wichtiger Dreier für Ramerberg

Kreisklasse 2
+
SV Söchtenau - SV Ramerberg (0:3)

Die gute Serie des SV Söchtenau seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Der Söchtenauer Sportverein verlor gegen den SV Ramerberg mit 0:3 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein.

Für das 1:0 und 2:0 war Fabian Simmer verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (23./45.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Anstelle von Anian Weber war nach Wiederbeginn Augustinus Seehuber für Söchtenau im Spiel. Ramerberg konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der Elf aus Ramerberg. Leo Wallner ersetzte Johannes Forthomme, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Tristan Steinbeiß, der das 3:0 aus Sicht des Ramerberger Sportverein perfekt machte (88.). Am Schluss siegte der SV Ramerberg gegen den SVS.

Der SV Söchtenau belegt mit 20 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz.

Bei Ramerberg präsentierte sich die Abwehr angesichts 22 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (22). Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der Sportverein aus Ramerberg im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Vier Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat der Ramerberger SV derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien rief der SV aus Ramerberg konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Söchtenau stellt sich am Samstag (14:00 Uhr) beim TuS Traunreut vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der SVR den SV Seeon-Seebruck.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare