Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: SV Söchtenau - SV Ramerberg

Söchtenau mit breiter Brust

Kreisklasse 2
+
Vorbericht: SV Söchtenau - SV Ramerberg

Am Samstag trifft der SV Söchtenau auf den SV Ramerberg. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Söchtenau siegte im letzten Spiel gegen den SV Forsting-Pfaffing mit 2:1 und liegt mit 20 Punkten weit oben in der Tabelle. Zuletzt spielte Ramerberg unentschieden – 2:2 gegen den SV Vogtareuth.

Angesichts der guten Heimstatistik (4-1-0) dürfte der SVS selbstbewusst antreten. Prunkstück des Söchtenauer Sportverein ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst sechs Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Söchtenau weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sechs Erfolgen, zwei Punkteteilungen und keiner einzigen Niederlage vor. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – elf Punkte aus den letzten fünf Partien holte das Team vom Barweg.

Auf fremden Plätzen läuft es für den SVR bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere vier Zähler. Im Tableau ist für die Elf aus Ramerberg mit dem siebten Platz noch Luft nach oben. Die Offensivabteilung des Ramerberger Sportverein funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 19-mal zu. Der Sportverein aus Ramerberg holte aus den bisherigen Partien drei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen. Die passable Form des Ramerberger SV belegen zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über zwei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga.

Der SV Ramerberg steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des SVS bedeutend besser als die von Ramerberg.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare