Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV 1880 Wasserburg II - SpVgg Pittenhart (2:0)

Pittenhart verliert nach sieben Spielen wieder

Kreisklasse 2
+
TSV 1880 Wasserburg II - SpVgg Pittenhart (2:0)

Durch ein 2:0 holte sich die Reserve des TSV 1880 Wasserburg in der Partie gegen die SpVgg Pittenhart drei Punkte. Gegen Wasserburg II setzte es für Pittenhart eine ungeahnte Pleite.

Vesel Smajli nutzte die Chance für den TSV 1880 II und beförderte in der 32. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Die Zweite der Wasserburger nahm die knappe Führung mit in die Kabine. In der 62. Minute erhöhte Benedikt Herwegh auf 2:0 für die Reserve der Wasserburger. Am Ende behielt der TSV 1880 Wasserburg II gegen die SpVgg die Oberhand.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Wasserburg II im Klassement nach vorne und belegt jetzt den achten Tabellenplatz. Die Zweite des TSV aus Wasserburg verbuchte insgesamt vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen.

Die SpVgg Pittenhart nimmt mit 21 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Mit beeindruckenden 24 Treffern stellt die Spielvereinigung Pittenhart den besten Angriff der Kreisklasse 2, jedoch kam dieser gegen den TSV 1880 II nicht voll zum Zug. Pittenhart weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von sechs Erfolgen, drei Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Die Spielvereinigung aus Pittenhart baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Der TSV 1880 Wasserburg II ist am Dienstag auf Stippvisite beim TSV Eiselfing. Kommenden Sonntag (14:00 Uhr) bekommt die SpVgg Besuch von Ramerberg.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare