Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV 1880 Wasserburg II - SV Ramerberg

Wasserburg II möchte nachlegen

Kreisklasse 2
+
Vorbericht: TSV 1880 Wasserburg II - SV Ramerberg

Am kommenden Donnerstag trifft die Zweitvertretung des TSV 1880 auf den SV Ramerberg. Während der TSV 1880 Wasserburg II nach dem 3:0 über den FC Maitenbeth mit breiter Brust antritt, musste sich Ramerberg zuletzt mit 0:3 geschlagen geben.

Mehr als Platz sechs ist für Wasserburg II gerade nicht drin. Die Hintermannschaft der Zweite der Wasserburger steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 19 Gegentore kassierte das Heimteam im Laufe der bisherigen Saison. Die Reserve der Wasserburger förderte aus den bisherigen Spielen vier Siege, zwei Remis und drei Pleiten zutage. Zuletzt lief es recht ordentlich für die Zweite des TSV aus Wasserburg – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Der SVR nimmt mit sieben Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Wo bei der Elf aus Ramerberg der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die acht erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Bisher verbuchte der Ramerberger Sportverein zweimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und sechs Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der Sportverein aus Ramerberg in den vergangenen fünf Spielen.

Die Offensive des TSV 1880 II kommt torhungrig daher. Über 2,22 Treffer pro Match markiert die Reserve des TSV aus Wasserburg im Schnitt. Die Zweite der Löwen gewann den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 13 Zähler. Aus diesem Grund dürfte der TSV 1880 Wasserburg II sehr selbstbewusst auftreten.

Mit der Reserve der Löwen trifft der SV Ramerberg auf einen Gegner, der nicht im Vorbeigehen zu schlagen ist.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare